Vollautomatische Abfuhr, Nachbearbeitung und Palettierung von gesägten Bauteilen Kastosort: ABB-Roboter sortieren Sägeabschnitte

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Vollautomatische Abfuhr, Nachbearbeitung und Palettierung von gesägten Bauteilen

Kastosort: ABB-Roboter sortieren Sägeabschnitte

Anzeige
Mit dem robotergestützten Abschnitt-Sortier-System Kastosort verbindet Kasto seine Säge- und Lagersysteme. Dabei profitiert der Maschinenbauer von ABBs Robotertechnik.

Seit über 13 Jahren setzen die Säge- und Lagerexperten von Kasto auf ABB-Roboter. Besonders die Shelf-Roboter vom Typ IRB 6650S mit ihrem großen Arbeitsbereich und der Möglichkeit zur Installation oberhalb der Sägen passen prima ins Anwendungsprofil. Hinzu kommt die hohe Positionswiederholgenauigkeit von nur 0,11 mm. Für maximale Flexibilität sorgen die Oberarmverlängerungen und ein hohes Handgelenk-Drehmoment.

Genutzt werden die IRB 6650S etwa in der robotergestützten Sortieranlage Kastosort, die das Bindeglied zwischen den automatischen Säge- und Lagersystemen des Acherner Maschinenbauers bildet. Zum Einsatz kommt diese zum Beispiel beim südbadischen Hersteller von Hydraulikzylindern AHP Merkle. Die Lösung besteht aus einem Turmlager Unitower, einer CNC-gesteuerten Kreissägemaschine vom Typ Kastovariospeed und eben der Sortierroboter-Zelle.
Das automatische Sortiersystem mit zwei ABB-Robotern arbeitet komplett ohne manuelles Handling. Zwei Roboter deshalb, weil Kastosort die entgrateten Sägeabschnitte in Boxen oder auf Paletten einsortieren soll. Dazu entnimmt der Vakuumgreifer des Sortierroboters den Sägeabschnitt aus der Einspannung der Sägemaschine und legt ihn in die Werkstückaufnahme für den Bearbeitungsroboter zum Entgraten. Insgesamt verfügt die Anlage über elf unterschiedliche Vakuumgreifer und vier Spannvorrichtungen zum Fixieren von Rund- und Vierkantmaterialien.
Während der erste Roboter einen neuen Sägeabschnitt greift und ihn in eine der anderen Spannvorrichtungen spannt, ist der zweite Roboter noch mit dem Entgraten des ersten Teils beschäftigt. Letzterer kann auch weitere Bearbeitungen ausführen, zum Beispiel Anfasen oder Bohren. Die vom zweiten Roboter bearbeiteten Teile setzt der Sortierroboter anschließend je nach Auftrag sortenrein oder gemischt in die vier bereitstehenden Behälter.
Ein Pluspunkt ist die einfache Bedienbarkeit: Kastosort benötigt keine qualifizierten Programmierkenntnisse, auch ein kurz eingewiesener Werker kann die Sägemaschine problemlos bedienen. Er gibt die Abschnittabmessungen ein, der Rest erfolgt automatisch. Die integrierte Robotersteuerung generiert ein Roboterprogramm für jeden Sägeauftrag. Je nach Form, Größe und Gewicht der Sägeabschnitte benötigt der mit einem Schnellwechselsystem ausgestattete Sortierroboter unterschiedliche Greifer, die er automatisch aus einem Greiferdepot holt.
Programmieren beim Konstruieren
Die Kasto-Ingenieure nutzen zum Konzipieren der Prozesse die Offline-Programmier- und Simulationssoftware Robotstudio. Damit können sie die Roboterprogrammierung sowie das reibungslose Zusammenspiel zwischen Robotern sowie Maschinen bereits während der Konstruktionsphase am PC prüfen. Kollisionsrisiken lassen sich bereits vor dem Bau einer realen Anlage erkennen.
Robotstudio basiert auf dem Virtualcontroller, einer digitalen Kopie der realen ABB-Robotersteuerung IRC5. Die in Robotstudio generierten Steuerungsprogramme lassen sich 1:1 in die reale IRC5 übertragen. Die Erweiterungsprogramme für die echte IRC5 lassen sich über Plugins auch in Robotstudio implementieren und zum Erstellen von Steuerungsprogrammen für reale Roboter nutzen – dazu gehören Safemove zur Überwachung der Roboterbewegung, Quickmove zur Realisation kurzer Zykluszeiten und Truemove für höchste Bahngenauigkeiten. Multimove synchronisiert die Zusammenarbeit von bis zu vier Robotern inklusive externer Achsen und Positionierer. ↓
ABB Automation GmbH
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige