Für den ordnungsgemäßen Betrieb ist nur noch ein Bediener erforderlich Integrierte Steuerung spart bei Verseifungsanlage Kosten und Energie

Für den ordnungsgemäßen Betrieb ist nur noch ein Bediener erforderlich

Integrierte Steuerung spart bei Verseifungsanlage Kosten und Energie

Das Alicorp-Werk arbeitet 24 mal 7 und erzeugt stündlich 10 Tonnen Seife
Anzeige
Für den peruanischen Konsumgüter-Hersteller Alicorp hat der italienische Spezialist für Prozessanlagen und Maschinen zur Seifenherstellung Mazzoni die Kontiverseifungsanlage modernisiert. Im Zentrum stehen dabei Automatisierungslösungen von Rockwell.
Das Alicorp-Werk in Lima bestand aus einer Verseifungslinie und einer zweiten Linie zum Dosieren von Additiven. Die Anlage sollte mit einem integrierten Steuerungssystem modernisiert werden. „Dieses sollte von weniger Leuten bedient werden und eine zeitnahe Überwachung des gesamten Werks ermöglichen“, so Maurizio Crespi, Area Sales Manager bei Mazzoni.
Für die integrierte Steuerung kommt eine auf Ethernet/IP basierende Plattform zum Einsatz. Crespi: „Das Unternehmen benötigte eine umfassende Lösung, die Prozessanlagen, Antriebe, Softstarter und dezentrale E/A in einer Steuerungsarchitektur zusammenfasst und durch Verwendung eines gemeinsamen Kommunikationsnetzwerks den Verkabelungsaufwand reduziert.“
Die Verseifungs- und die Dosieranlage werden jeweils von einer ControlLogix L75 gesteuert, die über Ethernet/IP an das Prozess-Equipment (Promass und Promag von Endress+Hauser), dezentrale Knoten vom Typ Allen-Bradley Flex I/O, SMC Flex Softstarter, Allen-Bradley PowerFlex 755 Antriebe und Powermonitor 1000-Einheiten angeschlossen sind.
Die Koordination des Seifenherstellungsprozesses mit dem Prozessleitsystem Plantpax erfolgt über Server, die mit zwei Bedienerarbeitsplätzen verbunden sind. Bestandteil der Lösung ist ebenfalls die Factorytalk View Software in Client-Server-Konfiguration. An das Netzwerk angeschlossen sind ferner Grafikterminals vom Typ Allen-Bradley Panelview Plus 600 und Allen-Bradley PanelView Plus 1000 zur Anzeige von Informationen über die Dosieranlage.
Mit Plantpax kann das Personal detaillierte Informationen zu jeder einzelnen Systemkomponente abrufen und die Laufzeithistorie sichten, so dass es die Produktionsanlage effizient managen kann. Dabei sind die verschiedenen Benutzeroberflächen an die jeweiligen Aufgabenbereiche der diversen Personengruppen angepasst.
Das Alicorp-Werk arbeitet 24 mal 7 und erzeugt stündlich 10 Tonnen Seife. Mit dem Plantpax-System ist für den ordnungsgemäßen Betrieb nur ein Bediener erforderlich. Zudem konnte Alicorp mit intelligentem Systemmanagement Energie sparen. „Mit dem Leitsystem Plantpax kann die Anlage zudem bei Bedarf auf Standby geschaltet werden, ohne dass die Rohstoffe entnommen werden müssen, und erreicht nach dem Wiederanlaufen sofort seinen vollen Durchsatz“, betont Crespi.
Rockwell Automation GmbH www.rockwellautomation.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de