Molkerei: Doppelgreifer sorgt für eine flexible Roboter-Palettieranlage Clever gedreht

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Molkerei: Doppelgreifer sorgt für eine flexible Roboter-Palettieranlage

Clever gedreht

Der Doppel-Greifer besteht aus einem Vakuumsaug- und einem Gabelgreifer. Bild: De Man
Anzeige
Zwei unterschiedliche Produktarten ohne Greiferwechsel parallel palettieren. Das schafft bei der Molkerei Gropper ein Robotergreifer von De Man, der auf der einen Seite saugt und auf der anderen greift.

Die Molkerei Gropper stellt mit mehr als 500 Mitarbeitern Joghurt, Sahne, Milch sowie Desserts und Kaffeespezialitäten her. In der Vorzone des Hochregallagers sollten zwei Arten von Trays mit jeweils drei Kilogramm sortenrein palettiert werden. Die Trays vom Typ 1 beinhalten jeweils zehn Trinkbehälter eines Kaffeegetränks und sind mit einem verklebten und damit saugbaren Stülpdeckel verschlossen. In den Trays vom Typ 2 befinden sich zehn Viererpackungen einer Puddingsorte. Dieser deutlich breitere und niedrigere Traytyp ist offen und muss vom Roboter gegriffen werden. Die gewünschte Taktleistung betrug 34 beziehungsweise 12,5 Stück pro Minute.

„Die zunehmende Menge an offline zu konfektionierenden Produkten war für uns der Anlass, eine Linie für diese Anwendung mit möglichst hoher Flexibilität zu installieren“, so Stefan Malechowsky, Leiter Projektierung Abfülltechnik bei Gropper.
De Man entwickelte eine Palettieranlage mit jeweils zwei Einlaufrollenbahnen, Palettierplätzen und Palettenrollenbahnen. Dadurch kann auf beiden Seiten des Roboters parallel palettiert und gefördert werden. Um einen zeitaufwendigen Greiferwechsel zu umgehen, besteht der konstruierte Greifer auf der einen Seite aus einem Vakuumsauggreifer für die Trays vom Typ 1 sowie die Zwischenlagen und auf der anderen Seite aus einem Gabelgreifer für die Trays vom Typ 2.
Die Produkte werden von zwei separaten Produktionslinien übernommen und längs in die Palettierzelle gefördert. Die Trays 1 laufen über die Einlaufrollenbahn 1 in die Zelle und werden jeweils zu zweit auf die Zuführung zum Roboter geschoben. Der Handling-Roboter – ein Comau Smart-5 NJ 110-3.0 – nimmt immer fünf dieser Doppeltrays mit seinem Vakuumgreifer auf und legt sie auf einer Euro-Palette ab. Die Trays 2 werden über die Einlaufrollenbahn 2 in die Zelle gefördert und einzeln quer abgeschoben. Hier entnimmt der Roboter jeweils vier Trays mittels des Gabelgreifers vom Bereitstellungsplatz und palettiert sie ebenfalls auf Euro-Paletten.
Um den Paletten Stabilität zu verleihen, legt der Roboter bei beiden Traytypen als Unterlage eine Bodenlage sowie zwischen jede zweite Lage Zwischenlagen aus Wellpapp-Bögen. Die fertigen Paletten mit einer Höhe von maximal 1,85 Meter werden schließlich von den Palettenrollenbahnen auf die Abnahmeplätze gefördert und von hier manuell entnommen. ↓
De Man Automation + Service GmbH & Co. KG
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige