Problemlose Medienversorgung direkt am Werkzeugflansch – Kosteneinsparungen 12 000 Euro Drehdurchführung erhöht Roboter-Flexibilität

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de

Problemlose Medienversorgung direkt am Werkzeugflansch – Kosteneinsparungen 12 000 Euro

Drehdurchführung erhöht Roboter-Flexibilität

Anzeige
Der Automobilzulieferer Denk Kunststoff Technik hat drei Roboterstationen, die Kunststoffteile für die Automobilindustrie fertigen, mit Drehdurchführungen des Roboterzubehör-Herstellers RSP ausgerüstet. Die S20–2E erweitert den Arbeitsbereich der sechsten Achse, sorgt dadurch für ein Höchstmaß an Flexibilität und senkt den Wartungsaufwand.

Die Spritzgusszelle besteht aus einer Spritzgussmaschine Battenfeld VM 110/350, einem Sechsachs-Roboter SSA2000 von Yaskawa mit NX100 Steuerung sowie einer Zuführung und Vereinzelung der Firma Püschel. Der Roboter entnimmt die bereitgestellten Metallhalbzeuge aus der Püschel-Zelle und fährt zum Spritzgusswerkzeug. Hier entnimmt er die vorher umspritzten Teile und positioniert die Einlegeteile in der Form. Die Fertigteile legt der Roboter anschließend in Kunststoffkisten ab.

Wegen der verschiedenen Arbeitsgänge ist eine frei drehbare sechste Achse unumgänglich. Hier bietet die Drehdurchführung S20–6E eine perfekte Lösung, die sich im harten Dauereinsatz schon seit über 20 Monaten bewährt hat. Seite Frühjahr 2013 gab es keinen einzigen Ausfall. Und dies bei bis zu 110.000 Teilen pro Tag im 3-Schicht-Betrieb.
Die Drehdurchführungen sorgen für eine Medienversorgung (Luft und Elektrik ) direkt am Werkzeugflansch, ohne die Bewegungsfreiheit in Achse 5 und 6 des Roboters einzuschränken: Das Medienpaket ist an einer festen Position am Handgelenk montiert, während sich die Achse 6 des Roboters endlos in beide Richtungen drehen kann. Bei Standardlösungen ohne dieses System, musste das Schlauch- und Kabelpaket spiralförmig um den oberen Arm des Roboters gewickelt werden, und es kam mehrmals täglich zu kostspieligen Produktionsstillständen.
Der für die Automatisierung und Instandhaltung zuständige Techniker Konstantin Spenst beziffert den durch die Drehdurchführungen erzielten Produktivitätsgewinn auf über 5 Prozent und die jährlichen Kosteneinsparungen auf über 12 000 Euro. Spenst schätzt bei den Drehdurchführungen der Baureihe S20 die große Vielfalt an Ausführungen sowie die hohe Flexibilität dank Kompatibilität mit allen gängigen Robotern und Bussystemen wie Profinet, Profibus und Devicenet. Besonders zufrieden ist der Automatisierungstechniker mit der kompetenten Beratung.
Robot System Products GmbH www.rsp.eu.com Motek Halle 5, Stand 5116
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige