Speziell geschützte Module in der Laminat-Produktion Lineareinheiten trotzen dem Melaminstaub

Speziell geschützte Module in der Laminat-Produktion

Lineareinheiten trotzen dem Melaminstaub

Zum Schutz des beim Zuschneiden der Laminatschichten entstehenden Melaminstaubs sind die Lineareinheiten mit einem Edelstahlband gekapselt
Anzeige
Melaminstaub ist ein großes Problem bei der Produktion von Laminatboden. Die Meisterwerke Schulte setzt in einem Handlingsystem daher auf speziell geschützte Lineareinheiten von RK Rose + Krieger. Das verringert Stillstandzeiten und Wartungskosten.
Bei der Herstellung der Laminatböden werden Dekorpapiere mit einem melaminharzhaltigen Overlay und einer Trägerplatte sowie einem Gegenzug unter Druck und Temperatur miteinander verpresst. Bei MW erfolgt dieser Vorgang in einer Kurztaktpresse im Dreischichtbetrieb. Ein Handlingsystem aus Sauggreifern und Lineareinheiten übernimmt dabei die Zuführung der Dekorpapiere in die Presse.
Dabei sorgen die Lineareinheiten für die horizontale Bewegung des Querträgers, an dem die Sauggreifer befestigt sind. Die beiden Führungen, welche die Dekorpapiere von der Palette aufnehmen, sind an einer Seite gelagert und an der anderen höhenverstellbar montiert. Die anderen beiden Linearachsen sind horizontal fest montiert. Sie legen die entnommenen Papierelemente auf einem Förderband ab.
Die Lineareinheiten müssen nicht nur hohe Taktzahlen im Dauerbetrieb ermöglichen, sondern auch die Belastung durch Melaminstaub aushalten. Die bisher verbauten Linearachsen fielen aufgrund der extremen Staubbelastungen häufig aus und verursachten hohe Reparaturkosten oder Stillstandzeiten in der Fertigung.
Bei der Suche nach robusteren Einheiten fiel die Wahl von MW auf die Kugelumlaufschienenachsen von RK Rose+Krieger. Aus der dritten Generation der RK Duoline Z 80 Protect kommt eine Linearachse zum Einsatz, die den hohen Belastungen an der Laminat-Handlingseinheit gewachsen ist.
Denn die RK Duoline-Lineareinheiten der Protect-Serie sind mit einem Edelstahlband gekapselt. Sie erreichen damit Schutzart IP 40. Bei den neuen Linearachsen garantiert die Abdeckung eine reibungslose Bewegung. Zudem verhindert eine Fixierung des Metallbands über Magnetstreifen bei der Überkopfanbringung der Führungen ein unerwünschtes Durchhängen des Bandes.
MW erwarb RK Duoline Z 80 Protect in Längen von 3091, 3291 und 4400 Millimetern ohne Antriebe. Diese waren bereits von der vorhergehenden Lösung vorhanden und konnten mit den neuen platzsparenden Kugelschienenachsen kombiniert werden. Denn deren Motorposition kann erst bei Aufbau der Linearachsen festgelegt oder falls notwendig schnell geändert werden. Dabei helfen optionale Kupplungsadapter.
RK Rose+Krieger GmbH www.rk-rose-krieger.com Motek Halle 3, Stand 3330
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de