Freie Bewegung für ABB-Roboter in Kaschieranlage Kleberoboter profitiert von Drehdurchführung mit integriertem Werkzeugwechsler

Freie Bewegung für ABB-Roboter in Kaschieranlage

Kleberoboter profitiert von Drehdurchführung mit integriertem Werkzeugwechsler

Anzeige
Dank einer Drehdurchführung mit Werkzeugwechsler von RSP kann der ABB-Roboter in einer Kaschieranlage von Frimo seine sechste Achse frei drehen, ohne das Schlauchpaket zu beanspruchen.
Im Berchtesgadener Land bauen die rund 230 Mitarbeiter am Frimo-Standort Freilassing Anlagen und Werkzeuge für das Thermoformen, Kaschieren und Umbugen von Kunststoffkomponenten, etwa Tür- und Innenraumverkleidungen von Autos. Für einen italienischen Tier-1-Zulieferer beispielsweise hat man eine Kaschier- und Umbuganlage mit einem ABB IRB 2600 Roboter automatisiert, um Türinnenraumverkleidungen zu produzieren.
Ein Bediener legt dabei zunächst die Trägerteile am Bedienplatz der Maschine ein und fixiert das Dekor mit Hilfe von Vakuumschlitzen. Ein Schwenkarm bringt nun Trägerteil und Dekor in das Innere der Anlage, wo der Roboter mit einem eigens konstruierten Greifer das Trägerteil greift und zur Baugruppe für den Kleberauftrag transportiert. Dort wird der erhitzte Kleber über Schläuche in Richtung Klebersprühkopf gefördert. Der Roboter fährt unterhalb des Klebersprühkopfs die Kontur des Trägerteils ab, während der Kleber aufgetragen wird.
Hier spielt die RSP Drehdurchführung ihre Vorteile aus, denn das gleichmäßige und genaue Auftragen des Klebers ist entscheidend für einen erfolgreichen Prozess: Dank der Drehdurchführung kann die 6. Achse des Roboters komplett frei bewegt werden. Dies ermöglicht ein sauberes Abfahren der Trägerkonturen, ohne dabei das Schlauchpaket des Roboters mitzubewegen. Dies liegt eng am Roboterarm an und überträgt die Medien mittels der Drehdurchführung an den Greifer an der 6. Achse weiter.
Drehdurchführung überträgt analoge Signale und IP-Protokolle
Die Drehdurchführung basiert auf einem bürstenlosen Übertragungssystem mit intelligenter Schirmung. So können nicht nur analoge Signale übertragen werden, sondern auch IP-Protokolle im CAT-6e-Standard. Ist der Kleber auf dem Trägerteil aufgetragen, geht es über eine Flash-Strahler-Heizung, wo der Kleber zwischen 105 und 120 °C aktiviert wird, in Richtung Press-/Umbugstation. Hier wird das Trägerteil nun vom Roboter auf das bereits wartende Dekor gepresst. Während des Pressens fahren die Umbugschieber in die Arbeitsposition, um das überstehende Dekormaterial auf der Trägerrückseite zu fixieren. Das fertige Bauteil wird dann vom Roboter auf ein Förderband gelegt und aus der Anlage transportiert.
Dabei spielt es dank des integrierten Werkzeugwechslers für den Roboter keine Rolle, ob es sich um eine linke oder rechte Tür handelt, denn beide können auf der gleichen Anlage gefertigt werden. Hierfür muss lediglich das Press-/Umbugwerkzeug manuell ausgetauscht werden. Der Roboter selbst wechselt vollautomatisch den Greifer. Bei dem patentierten Verschlussverfahren Trueconnect wird der Werkzeugwechsler über ein Kugelsystem angedockt, das die Werkzeugplatte automatisch in speziell eingearbeitete Kavitäten zentriert. Das sorgt für eine sehr hohe Wiederholgenauigkeit und Zuverlässigkeit sowie eine besonders hohe Kraftmomentaufnahme.
Simon Pöllner, Anlagenkonstrukteur bei Frimo, ist zufrieden mit der Lösung. Zuvor habe er eine Kabelführung mit Rückzugsystem eingesetzt und könne nun auf viel weniger Kabelbewegung setzen. Diese vereinfache nicht nur das Programmieren, sondern schont auch das Schlauchpaket, das näher am Roboterarm geführt wird und sich nicht mehr aufwickeln kann. Zudem bleibt dank kompakter Bauweise der Drehdurchführung mit integriertem Werkzeugwechsler der Masseschwerpunkt nahe am Roboterflansch. ↓
Robot System Products GmbH
http://rsp.eu.com
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Alle Webinare & Webcasts

Hier finden sie alle Webinare unserer Industrieseiten

Kalender

Aktuelle Termine für die Automatisierungsbranche

Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de